Reisetipps Teil II

Der Hotel-Knigge

Hotel-Knigge
Verhält sich der Reisende freundlich und nicht herablassend gegenüber dem Personal, wird dies positiv vermerkt. Wer hingegen permanent gegen die Hausordnung des Hotels verstößt oder sich über diese beschwert, wird mit Sicherheit in Zukunft kein gern gesehener Gast mehr sein. Hierzu gehört auch das Rauchen im Nichtraucher-Bereich oder die Beschädigung der Inneneinrichtung. Auch das frühmorgendliche Reservieren der besten Liege am Hotelpool gehört mit dazu. Wer darüber hinaus an unpassenden Orten wie in der Hotelhalle im Bikini oder in der Badehose herumläuft, wird ebenfalls eher unangenehm auffallen. Bedient sich ein Gast außerdem stets ungeniert unzählige Male am Buffet oder steckt Lebensmittel ein, wird dies ebenfalls eher negativ vermerkt werden.
Eine etwas umstrittene Frage ist diese: Was darf der Reisende aus dem Hotelzimmer mitnehmen? Seifenstücke oder auch kleine Shampoofläschchen sind durchaus als kleines Mitbringsel geeignet. Von der Mitnahme fest installierter Gegenstände (Seifenspender oder Handtücher) sollte der Gast hingegen eher absehen. Denn dies kann unter Umständen als Diebstahl geahndet werden!

Waren Sie mit dem Service nicht zufrieden, sollten Sie dies freundlich und bestimmt dem Personal mitteilen. In der Regel wird alles unternommen, um die Mängel zu beheben. Über ein kleines Trinkgeld (ca. fünf bis zehn Prozent) bei Zufriedenheit freut sich das Personal natürlich ebenso.

Tipps fürs Kofferpacken

Ich packe meinen Koffer... Doch was soll hinein? Damit Sie nicht erst am Urlaubsort feststellen, dass Wichtiges fehlt, hier ein paar Reisetipps fürs Kofferpacken. Wichtig ist natürlich zuallererst, wie lange die Reise dauert und welcher Art sie ist. Für einen Familienurlaub muss an andere Gegenstände gedacht werden als bei einer Geschäftsreise. Vorher sollte man sich auch gut über die aktuellen klimatischen Bedingungen vor Ort informieren. Dementsprechend sollte die Kleidung ausgewählt werden. Doch gilt: Packen Sie den Koffer nicht zu voll. Denn es soll ja auch noch etwas Platz für Souvenirs bleiben. Zudem muss man für Übergepäck bei Fluggesellschaften mitunter einiges bezahlen.

Das Wichtigste sind natürlich die Dokumente und die Ausweise. Ist der (Reise-)Pass noch gültig? Sind die Buchungen alle dabei? Ohne Handy geht mittlerweile auch kaum mehr etwas (denken Sie bitte an das Ladegerät). Daher ist es günstig, sich eine SIM-Karte für das Urlaubsland zu besorgen, denn das Nutzen des Mobiltelefons kann im Ausland mitunter sehr teuer sein. Auch einige Notfallnummern sollte man hinterlegen. Für größtmögliche Sicherheit empfehlen wir ganz besonders das Abschließen einer Auslandsreise-Krankenversicherung. Auch um eine ausreichende Geldversorgung sollte sich natürlich vor Reiseantritt gekümmert werden. Darüber hinaus sollte eine kleine Reiseapotheke für alle Fälle mitgenommen werden. Denn mitunter sind im Ausland bestimmte Medikamente nur schwer erhältlich. Aspirin, Oropax, Pflaster sowie speziell benötigte Mittel sind immer eine gute Wahl.

Doch wie packt man den Koffer richtig? Es empfiehlt sich, schwere Gegenstände wie Schuhe oder Kulturbeutel immer als erstes einzupacken. Danach mit der leichteren Kleidung fortfahren. Die knitterempfindlichen Stücke hierbei an oberster Stelle platzieren! Ein guter Tipp hierbei ist Seidenpapier. Dieses vermindert die Reibung und dadurch die Knittergefahr. Bei Hosen ist es beispielsweise gut, sie an der Bügelfalte entlang zusammenzulegen und vor dem Umschlagen ein Seidenpapier dazwischen zu legen. Dies empfiehlt sich auch bei längeren Röcken. Blusen und Hemden am besten zuknöpfen und anschließend mit Knopfleiste nach unten legen. Das Seidenpapier auf den Rücken legen und die Ärmel an der Schulternaht umschlagen. Alternativ kann man die Kleidung auch rollen- auch dies sorgt für weitestgehend knitterfreie Kleidung.

Das richtige Verhalten im Ausland

Andere Länder, andere Sitten. Mitunter weiß der Reisende gar nicht so genau, worauf er sich einlässt und in welches Land er fährt. Doch um nicht unangenehm aufzufallen, sollte er einige Dinge bedenken und ein paar Verhaltensregeln beachten. Besonders bei fernen und exotischen Ländern empfiehlt es sich, sich ein wenig näher mit der jeweiligen Landeskultur zu beschäftigen. Denn diese ist vor allem den westlichen Reisenden häufig eher fremd. So sollte man beispielsweise vermeiden, in religiösen Ländern allzu freizügig bekleidet herumzulaufen. Und im Osten wird es eher als befremdlich angesehen, Kritik allzu offen und direkt dem Gegenüber ins Gesicht zu sagen. Grundsätzlich gilt: Höflichkeit und Respekt dem Anderen gegenüber sind ein Muss. Mit einem freundlichen Lächeln ist schon viel geholfen und hilft auch über eventuelle Sprachbarrieren hinweg. Doch wer sich ungehobelt aufführt und sich rücksichtslos seinen Weg bahnt, der wird in unangenehmer Erinnerung bleiben.

Das passende Hotel finden

Das Hotel ist mehr als nur eine reine Übernachtungsmöglichkeit. Denn die Zufriedenheit mit dem angebotenen Service übt einen großen Einfluss auf den gesamten Aufenthalt aus. Daher sollte man sich vor der Buchung genau über die jeweiligen Hotels informieren und die Hotels vergleichen. Denn mitunter kommt es hierbei zu großen Unterschieden bei dem Preis-Leistungsverhältnis. Einen umfassenden und informativen Hotel Preisvergleich findet man mittlerweile im Internet.
Das Preis-Leistungsverhältnis sollte natürlich auch stimmen. Denn mitunter muss man schon sehr genau bei den vermeintlich günstigen Angeboten hinschauen- so manches Hotel holt sich das Geld wieder über versteckte Kostenfallen mit Nebenkosten herein. Damit Sie nicht für das Frühstück zusätzlich zahlen müssen, empfiehlt sich auch hier ein Hotel Preisvergleich. Auch hinsichtlich anderer Leistungen wie die kostenlose Benutzung des Wellnessbereiches oder das Surfen im Internet fallen die jeweiligen Angebote mitunter sehr unterschiedlich aus. Auch hier daher unbedingt vor der eigentlichen Buchung einen umfassenden Hotelvergleich unternehmen!

Bei der Hotelsuche spielt das Internet eine immer größere Rolle. Hier kann der Reisende in spe in Ruhe zahlreiche Hotels vergleichen, in Ruhe eine geeignete Unterkunft auswählen und vieles mehr. Allerdings sollte man beim Buchen darauf achten, sehr genaue Angaben über die Anzahl der Personen, die gewünschten Zimmer und eventuelle Sonderleistungen zu machen. Am besten sollten die Angaben noch einmal direkt kontrolliert werden, um Fehler zu vermeiden. Nach der erfolgreichen Buchung wird die Reservierung in der Regel per E-Mail bestätigt. Auch sollte bereits beim Hotelvergleich die Seriösität des jeweiligen Anbieters überprüft werden.

Doch auch vor Ort sollte man auf ein paar Dinge achten: Ist das Personal stets freundlich und hilfsbereit? Ein guter Concierge merkt sich beispielsweise nach mehreren Tagen die Namen seiner Gäste. Wird der Gast häufiger gefragt, ob alles zu seiner Zufriedenheit ist, spricht dies ebenfalls für den Service des Hauses. Darüber hinaus sind Sauberkeit und ein guter technischer Standard natürlich ein Muss: Unter anderem sollte das Bett stets frisch gemacht sein und auch die technischen Geräte sollen einwandfrei funktionieren. Dies gilt auch für das Badezimmer: Kommt etwa rostiges Wasser aus der Leitung, sollte man das Hotel nicht unbedingt wieder aufsuchen.

zurück zu Reisetipps Teil I

zum Hotel Preisvergleich